Pokémon GO


Im Juli 2016 erschien das Augmented-Reality Spiel "Pokémon GO" von Nintendo und Niantic für Smartphones. Damit lassen sich Pokémon über die GPS-Funktionen an echten Orten suchen und anschließend in der App fangen. Zusätzlich wurde das Zusatzgerät Pokémon Go Plus entwickelt, das Spielern die Interaktion mit der App erleichtert, indem es auf Ereignisse aufmerksam macht und das Fangen von Pokémon ohne Bedienung des Smartphones ermöglicht.

In unserem Forum kannst du ohne Registrierung über die App diskutieren und Fragen stellen.

Kurzfakten


Erscheinungsdatum Europa: Juli 2016
Plattform: Google Android und Apple iOS
Entwickler: Niantic (Technik), GAME FREAK (Spieldesign), Nintendo (GO Plus)

Informationen zum Spiel - Prinzip und Funktionen


Bei Pokémon GO handelt es sich um ein Augmented-Reality Spiel, ähnlich wie Ingress. Über GPS-Funktionen lassen sich Pokémon an echten Orten suchen. Das Smartphone vibriert, wenn sich in der Nähe ein Pokémon befindet. Pokémon lassen sich am Touchscreen fangen, indem Pokébälle geworfen werden.

Pokémon sind räumlich verteilt und teilweise an geografische Besonderheiten gebunden, die dem Habitat entsprechen (beispielsweise Wasser-Pokémon in Gebieten mit viel Wasser wie Seen und Meere). Das Spiel ist so konzipiert, dass es überall gespielt werden kann, selbst wenn man in entlegenen Regionen mit wenigen Einwohnern beheimatet ist. Die Pokémon, die man dort antrifft, sind dann zwar "eher keine seltenen", können dafür aber ohne langes Warten gefunden werden. Legendäre Pokémon wird man nur an ganz wenigen besonderen Orten finden, die PokéStop genannt werden. Solche Orte sind beispielsweise beliebte Touristenplätze in der realen Welt. Dort befinden sich auch spezielle Gegenstände wie Items oder Pokémon-Eier.

Eier werden ausgebrütet, wenn man sich zu Fuß fortbewegt. Pokémon lassen sich beispielsweise dadurch entwickeln, dass man mehrere Exemplare davon fängt. Um alle Pokémon zu erhalten, muss man entweder alle Teile der Welt bereisen, oder mit anderen Spielern aus fremden Regionen tauschen.

Spieler können ihren Avatar selbst gestalten und damit unter anderem das Aussehen und die Bekleidung anpassen sowie Accessoires auswählen. Zu Spielbeginn erhält man ein eigenes Starter-Pokémon. Mit dem Fortschritt im Spiel begegnet man auch stärkeren Pokémon und bekommt mehr Items. Für Herausforderungen gibt es Medaillen als Belohnung.

Das Spiel enthält außerdem Pokémon-Arenen, in denen man kämpfen kann. Diese befinden sich an bestimmten Orten der realen Welt und müssen verteidigt werden. Mit einer Team-Funktion kann man einem von drei Teams (rotes, blaues, gelbes Team) beitreten und sich anderen Spielern anschließen und gegen andere Teams konkurrieren. Im Anschluss können Spieler leere Arenen besetzen bzw. bereits besetzte Arenen erobern. Die Teams treten gegeneinander in den Arenen zum Kampf an, dadurch sinkt beziehungsweise steigt das Prestige der Arena.

Überlegt werden auch Events, bei denen beispielsweise ein Pokémon bei einer Veranstaltung oder in den Filialen eines Partnerunternehmens anzutreffen ist (vergleichbar mit den Downloads bei GameStop und McDonalds).

Das Zusatzgerät Pokémon GO Plus ist ähnlich wie eine Smartwatch und ermöglicht zu spielen, ohne ständig das Smartphone beobachten zu müssen. Das Gerät verbindet sich mit Hilfe von Bluetooth mit dem Smartphone. So kann es einem durch eine LED-Anzeige und Vibration auf Ereignisse im Spiel hinweisen. Nähert man sich einem Pokémon, vibriert das Gerät. Durch einen Knopfdruck können außerdem Pokémon gefangen und andere Aktionen ausgeführt werden.

Weitere Details
  • Es gibt einen Tag- und einen Nacht-Modus
  • Objekte werden in die folgenden Kategorien eingeteilt: Beleber, Kamera, Karte, Kampfgegenstände, Nahrung, Poké-Ball und Trank
  • Pokémon werden in die folgenden Kategorien eingeteilt: Normal, Legendär, Mysteriös
  • Pokémon besitzen andere Wesen als in den Editionen, bisher bekannt sind (sinngemäß übersetzt) Angreifer, Verteidiger und Beschützer in jeweils zwei verschiedenen Varianten
  • Bisher sind nur Pokémon der ersten Generation im Spiel enthalten
  • Bisher wurden keine Mega-Entwicklungen entdeckt
  • Bisher wurden 137 Attacken entdeckt, 95 davon auch noch in einer "schnellen Variante"
  • Man kann wilde Pokémon nur fangen, nicht gegen sie kämpfen
  • In einem Arena-Kampf können Pokémon nur zwei Attacken benutzen
  • Es gibt Mikrotransaktionen im Spiel
  • Bisher nicht näher bekannt sind eine Funktion namens "Starburst" und ein Item namens "X Miracle"

News zu Pokémon GO

Videos

Alle Videos könnt ihr auch direkt ohne Umwege in unserer Trailer-Sammlung ansehen!

Screenshots

Zahlreiche Screenshots findet ihr in unserer Bildergalerie.

Weiterführendes