Pokemonexperte - Die Pokémon-Seite für Gelegenheits-Spieler und langjährige Fans


EVs und DVs - Klarer Einstieg

  1. Einführung
  2. EVs
  3. DVs

1. Einführung


Die Werte eines Pokémon bestehen unter Anderem aus EVs und DVs. EVs und DVs sind Werte, die man im Spiel nicht sehen kann.


2. EVs


EVs ist eine Abkürzung und bedeutet Effort Values (auf Deutsch "Fleißpunkte"). Diese Punkte sind sozusagen "Bonuspunkte", wenn man ein gegnerisches Pokemon besiegt. Diese EVs gibt es für jeden Statuswert, also KP, Angriff, Verteidigung, Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung und Initiative. Wenn man ein wildes Pokemon fängt oder ein Pokemon aus einem Ei schlüpft, hat dieses 0 EVs auf jedem Wert.

Seit den Editionen Rubin&Saphir kann man insgesamt 510 EVs verteilen, auf einen Statuswert maximal 255 Punkte.

(In den Editionen Rot/Blau/Gelb und Gold/Silber/Kristall gab es noch keine EVs, dort wurden diese Punkte auf eine andere Weise angerechnet. Daher lassen wir das hier einmal weg.)

2.1 Wie erhält man EVs?

Wenn man ein Pokemon besiegt, bekommt man EPs (Erfahrungspunkte), die das Level ansteigen lassen. Darüberhinaus bekommt man für jedes besiegte Pokemon auch EVs. Diese sind "unsichtbar", heißt, dass es nicht angezeigt wird, dass man diese bekommt.
Für jedes Pokemon ist es festgelegt, wieviele EVs es abgibt, wenn man es besiegt. Das kann man hier sehen, sonst wäre es zu viel, sich alles zu merken.

Darüberhinaus gibt es noch Vitamine (KP-Plus, Protein, Eisen, Carbon, Kalzium, Zink), die jeweils 10 EVs auf einen Statuswert geben. Mit diesen kann man maximal 100 EVs verteilen. Weiter gibt es noch das Machoband und dessen Ableger und den Pokerus, darüber erfährst du aber mehr in diesem Artikel.

2.2 Was bewirken EVs?

Es gilt folgende Faustregel: auf Level 100 sind 4 EVs auf einem Statuswert genau 1 Statuspunkt wert.
Ein Beispiel gefällig?
Wir haben zwei identische Glurak. Dem einen verteilen wir 4 EVs auf Initiative, dem anderen geben wir auf dem Wert keine EVs. Daraufhin hat das erste Glurak auf Level 100 z.B. 237 als Wert, das zweite nur 236.

Auf niedrigerem Level benötigt man mehr EV zur Steigerung eines Wertes um 1. Dabei spielt es nur eine Rolle, auf welchem Level das Pokémon momentan ist - und nicht, auf welchem Level es die EVs bekommen hat.

Level 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
EVs pro Wert 40 20 13,3 10 8 6,6 5,7 5 4,4 4
Wert pro EV 0,025 0,05 0,075 0,1 0,125 0,15 0,175 0,2 0,225 0,25

2.3 Fortgeschritten: Die EV-Verteilung

Du musst dies für den Anfang noch nicht wissen, kannst es also getrost überspringen. Aber es ist trotzdem ganz hilfreich, wenn man es sich anfangs durchliest.

Fast für jedes Pokemon gibt es andere EV-Verteilungen, speziell auf das Pokemon "zugeschnitten". Es ist daher am Anfang noch unwichtig, alle auswendig zu wissen. Allerdings gibt es auch Verteilungen, die ganz einfach sind.

Pokemon, die zum Beispiel nur auf das Angreifen spezialisiert sind (Sweeper), haben häufig eine sehr offensive EV-Verteilung. Das bedeutet: 252 EV-Punkte auf dem jeweiligen Angriffswert, 252 EV-Punkte auf dem Initiative-Wert und 6 EV-Punkte auf einem defensiven Wert.

Warum nur 252 Punkte, wenn man doch 255 auf einem Wert verteilen kann?
Wie du weißt, sind 4 EVs genau 1 Statuswertpunkt wert. Das bedeutet, dass 1 EV genau 0,25 Statuswertpunkte wert sind.
Teilt man die maximale Anzahl EVs durch die EVs, die man für einen Statuspunkt braucht, dann bekommt man eine krumme Zahl raus. (255 EVs / 4 EVs = 63,75 EVs) Da man für diese überflüssigen 0,75 EVs keinen Statuspunkt mehr erhält, kann man diese weglassen, man benutzt nur 252 EVs pro Wert. So bleiben am Ende 6 EVs übrig, die man auf einen dritten Wert verteilen kann und sich so einen Extrapunkt verschaffen kann.

Für die Defensiven Pokémon gibts es ein Tool, womit man die EVs, die das Pokémon haben sollte, berechnen lassen kann. Das Tool findet ihr hier. Man sollte es nur als orientierung nutzen und sich nicht daran zu sehr festklammern! Eine englische Anleitung liegt bei.


3. DVs


Ein weiterer Faktor für die Strategie sind die DVs. DVs ist die Abkürzung für Deter Values. In den englischsprachigen Ländern nennt man diese Punkte IVs (Individual Values, deutsch: Einzigartige Werte).

Im Gegensatz zu den EVs sind die DVs unveränderlich. Sie sind bereits bestimmt, wenn man ein wildes Pokemon fängt oder ein Pokemon aus einem Ei schlüpft.

Seit den Editionen Rubin&Saphir betragen die DVs einen Wert von 0 bis 31. Dabei ist ein DV-Punkt genau 1 Statuswertpunkt wert. Den Maximalwert 31 kann man auf jedem der 6 Statuswerte erreichen.
Hat z.B. ein Pokemon mit 31 DVs auf KP einen Wert von 321, so hätte das gleiche Pokemon mit 30 DVs auf KP einen Wert von 320.

Die DVs sind zwar nicht von uns veränderbar, jedoch können DV-Werte in der Pension vererbt werden. Daher kann man in den Editionen seine Pokemon zurechtzüchten, damit sie möglichst auf jedem Wert eine hohe DV-Zahl haben.
In den Kampfsimulatoren spielt man meist immer mit der Maximalzahl.
Wie genau das mit dem Vererben von DVs funktioniert, erfährst du hier.

Der Typ und die Stärke der Attacke Kraftreserve ist abhängig von den DVs. Auch darüber erfährst du mehr im Artikel über die Attacke Kraftreserve.