Pokémon Mystery Dungeon

Allgemeines

  • Genre: Rollenspiel
  • System: Gameboy Advance (Team Rot) bzw. Nintendo DS (Team Blau)
  • Entwickler: Chunsoft

Releasedaten

Erscheinungsdatum Japan: 17. November 2005
Erscheinungsdatum USA: 18. September 2006
Erscheinungsdatum Europa: 10. November 2006

Bereits vor dem offiziellen Erscheinen in Japan konnte man das Spiel im Poké-Park in Japan als Demo-Version spielen.

Weiterführende Inhalte

Team Rot / Team Blau

Pokémon Mystery Dungeon erscheint in zwei verschiedenen Versionen. Der Spielverlauf der beiden Editionen ist gleich. Der Unterschied besteht darin, dass „Pokémon Mystery Dungeon – Team Blau“ für den Nintendo DS und „Pokémon Mystery Dungeon – Team Rot“ für den Gameboy Advance konzipiert ist.

Die Unterschiede zwischen diesen beiden Editionen sind sehr gering. Der Spielverlauf ist der gleiche. In jeder der beiden Versionen gibt es sechs exklusive Pokémon. Auf der NDS Version wird der zweite Bildschirm ausgenutzt, indem der aktuelle Teamstatus angezeigt wird. In der GBA Version von Mystery Dungeon muss die Anzeige des Teamstatus über das Menü ausgewählt werden. Wer einen NDS besitzt, sollte also ausschließlich zur NDS Version greifen – die Preise für beide Versionen liegen bei 40 Euro.

Wie bei den meisten Pokémon-Spielen gibt es die Möglichkeit, Spiele untereinander zu verbinden:

  • Die NDS Version lässt sich mit einer anderen NDS Version per WLan verbinden.
  • Die GBA Version lässt sich mit einer anderen GBA Version per Linkkabel verbinden.
  • Die GBA Edition lässt sich auch mit einer NDS Version verbinden, indem diese in den zweiten Slot des Nintendo DS eingeschoben wird.
  • Ausschließlich die NDS Version lässt sich auch mit dem eher unbedeutenden Pokémon-Spiel Pokémon Link verbinden.

Das Spielprinzip

Der wesentliche Unterschied zu den Pokémon Editionen und Spielen der Stadium-Reihe besteht darin, dass du nicht in die Rolle eines Trainers schlüpfst. Stattdessen bist du hier ein Pokémon. Zu Beginn des Spieles füllst du einen Fragebogen aus – eine Art Persönlichkeitstest. Von deinen Antworten hängt ab, welches Pokémon du bist (entweder Bisasam, Glumanda, Schiggy, Pikachu, Endivie, Feurigel, Karnimani, Geckarbor, Flemmli, Hydropi, Machollo, Evoli, Mauzi, Enton, Tragosso, oder Eneco).

Damit du nicht auf dich alleine gestellt bist, wird dir ein Partner zur Seite gestellt. Wer das ist, kannst du selbst bestimmen. Du kannst dabei zwischen entweder Bisasam, Glumanda, Schiggy, Pikachu, Endivie, Feurigel, Karnimani, Geckarbor, Flemmli und Hydropi wählen.

Sobald deine Wahl getroffen ist, geht es los. Das Rettungsteam (also du und dein Partner) erhält seinen ersten Auftrag. Ein Raupy ist in eine tiefe Höhle gefallen und kann nicht mehr alleine heraus.

In diesem Spiel geht es also darum, andere Pokémon zu retten. Deine Reise führt dich durch die Dungeons (Höhlen und Berge) der Spielwelt. Doch große Vorsicht ist geboten: In den Dungeons lauern dir angriffslustige Pokémon auf, die nichts Gutes im Sinne haben. Ab und zu findest du aber auch ein nützliches Item, das dir weiterhilft.

Rettungsaufträge

Eine Besonderheit dieses Spiels sind die so genannten Rettungsaufträge. Wenn du besiegt bist, ist das Spiel damit nicht vorbei. Du kannst dich retten lassen. Dazu musst du im Spiel ein Passwort generieren (einen Hilfreruf) lassen. Dieses Passwort kannst du einem anderen Pokémon Mystery Dungeon Spieler mitteilen. Er gibt den Hilfreruf bei sich ein und ein neues Passwort (das Rettungspasswort) entsteht. Wenn er dir dann noch das Rettungspasswort gibt, kannst du mit diesem Passwort dein Spiel fortsetzen.

Am einfachsten geht das natürlich, wenn du oder ein Freund eine zweite Mystery-Dungeon Version hat. Übers Internet funktioniert es aber genauso gut.

Verpackung

Verpackung Pokémon Dungeon Team Blau Verpackung Pokémon Dungeon Team Rot