Der Pokérus

Pokérus steht für Pokémon-Virus. Dieser Name ist jedoch etwas irreführend, da der Pokérus nichts Negatives ist.

Was macht der Pokérus?

Nach jedem Kampf bekommt ein Pokémon eine gewisse Anzahl an EVs. Die EVs haben Einflüsse auf die Werte. Wenn das Pokémon den Pokérus hat, bekommt es pro Kampf die doppelte Anzahl an EVs. Dadurch werden die Werte deiner Pokémon schneller steigen. Auf Level 100 wird ein infiziertes Pokémon aber genauso gut oder schlecht sein wie ein nicht infiziertes Pokémon.

Wie bekomme ich den Pokérus?

Den Pokérus bekommt man durch Zufall. Nach jedem Kampf besteht eine Chance von 3 zu 65536, dass dieser Virus auftritt. Daher kann es sehr lange dauern, bis man diesen bekommt. Sobald ein Pokémon damit infiziert ist, wird man von Professor Lind am Handy angerufen und im Pokécenter darüber informiert. Der Pokérus verschwindet nach 2-5 Tagen wieder (je nach Edition, die Angaben dazu sind uneinheitlich), außer man "konserviert" ihn.

Wie kann man den Pokérus "konservieren"?

Die einfachste Form ist, das infizierte Pokémon in eine Box abzulegen. Allerdings nützt einem das wenig, denn in dieser Zeit kann sich das Pokémon auch nicht verbessern. Man kann aber versuchen, die anderen Pokémon mit dem Pokérus anzustecken. Verschwindet der Pokérus vom betroffenen Pokémon wieder, kann es nicht mehr erneut vom Virus infiziert werden. Der Effekt des Pokérus (doppelte EVs nach Kämpfen) bleibt aber auch nach der Genesung erhalten. Anstecken kann sich ein Pokémon, wenn es sich gemeinsam mit dem infizierten im Team befindet, die Ansteckungschance ist 1 zu 3. In einem Team aus 6 Pokémon sollten somit also ein bis zwei andere Pokémon angesteckt werden. Wenn du genug infiziert hast, lege ein paar in der Box ab, vielleicht spielst du ja ein paar Tage nicht Pokémon...