Pokémon Link! (Pokémon Trozei!)

Allgemeines

  • Genre: Puzzle-Spiel
  • System: Nintendo DS
  • Entwickler: Genius Sonority

Releasedaten

Erscheinungsdatum Japan: 20. Oktober 2005
Erscheinungsdatum USA: 6. März 2006
Erscheinungsdatum Europa: 28. April 2006

Bereits vor dem offiziellen Erscheinen in Japan konnte man das Spiel im Poké-Park in Japan als Demo-Version spielen.

Beschreibung

Pokémon Link! reiht sich in die mittlerweile immer länger werdende Liste jener Spiele ein, die zwar als Pokémon Spiel verkauft werden, jedoch nicht viel mit dem Sammel- und Kampf-Prinzip zu tun haben.

Pokémon Link! lässt sich am ehesten als Puzzle-Spiel für den Nintendo DS beschreiben. Es war lange Zeit unter dem japanischen Namen Pokémon Trozei! bekannt.

Das Spielprinzip

Natürlich wird das Spiel nicht genauso gespielt wie jedes andere Puzzle, sondern es hat Eigenheiten.

Insgesamt gibt es 5 Spalten und 11 Zeilen, also 55 Felder. In jedem dieser Felder kann es Spielsteine in der Form eines Pokémon-Kopfes geben. Anfangs sind noch nicht alle Felder aufgefüllt, jedoch fallen von oben weitere Steine herab.

Dein Ziel ist es, alle Felder leer zu räumen. Ein Spielstein verschwindet, wenn sich mindestens vier gleichartige Steine in einer Reihe befinden.

Zusätzlich gibt es auch bestimmte Pokémon-Kombinationen, die ebenfalls zur Auflösung einer Reihe führen. Außerdem gilt Ditto als Joker - wenn du also drei Pikachus und ein Ditto in einer Reihe hast, löst sich die Zeile auch auf.

Um zu erreichen, dass sich gleichartige Steine in einer Zeile befinden, kannst du die sie nach bestimmten Regeln verschieben. Dabei musst du dich jedoch beeilen, denn von oben fallen weitere Steine nach. Die Geschwindigkeit des Fallens ist vom Schwierigkeitsgrad abhängig. Nach einiger Zeit werden keine weiteren Steine mehr fallen - dann musst du jedoch innerhalb einer bestimmten das gesamte Spielfeld angeräumt haben.

Die Modi

Damit das Spiel nicht schon nach kurzer Zeit langweilig wird, kannst du in fünf verschiedenen Modi spielen:

Einzelspielermodi

  • Abenteuermodus: Böswichte haben einige Pokémon in Pokébällen entführt. Rette diese Pokémon, indem du alle Aufgaben meisterst.
  • Endlosmodus: Im Gegensatz zum Abenteuermodus ist die Spieldauer hier nicht begrenzt. Einziges Ziel: Möglichst viele Punkte sammeln.
  • Ewigmodus: Dieser Modus wird erst dann spielbar, wenn man den Abenteuermodus zu Ende gespielt hat. Er ähnelt dem Endlosmodus, ist jedoch noch schwieriger, weil du fünf statt vier Spielsteine in eine Reihe bekommen musst.

Mehrspielermodi

  • Kampfmodus: In diesem Modus spielen zwei Spieler gegeneinander. Spielsteine, die bei dir verschwinden, tauchen beim Gegner auf. Je schneller du bist, desto schwieriger wird es für dein Gegenüber.
  • Paarmodus: In diesem Modus wird nicht gegeneinander, sondern miteinander gespielt. Wenn bei dir ein Stein verschwindet, verschwindet er manchmal auch bei deinem Mitspieler. So könnt ihr euch gegenseitig unterstützten.

Als weitere Besonderheit kann man eine "Demoversion" über die Wireless-Verbindung an bis zu 16 Freunden gleichzeitig schicken.

Fundorte

Verpackung

Verpackung Pokémon Link!

Screenshots