20. January 2007 11:32

Wie angekündigt, wurde nun das Passwort zur Freischaltung der Manaphy-Mission in Pokémon Ranger (US Version!) bekannt gegeben. Es lautet P8M2 - 9D6F - 43H7.

Pokémon Ranger erscheint bei uns am 30. März 2007. Dass das Passwort auch bei uns funktioniert, ist aber eher unwahrscheinlich.

10. January 2007 15:37

Nintendo hat heute sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr (April 2006 bis März 2007) jeweils um etwa 20 Prozent erhöht. Offiziell erwartet Nintendo nun einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro und einen Gewinn von 780 Millionen Euro.

Hauptgrund für die gesteigerten Zahlen ist die rege Nachfrage nach Nintendo DS Konsolen und Spielen. Die Absatzzahlen der Nintendo Wii trugen dazu weniger bei, weil diese ziemlich genau den Erwartungen entsprachen.

10. January 2007 13:01

Das Jahr 2007 beginnt besonders ruhig - es gibt kaum Neues zu berichten.

Auf der offiziellen englischsprachigen Pokémonseite Pokemon.com wurde bekanntgegeben, dass am 20. Jänner ein Code veröffentlicht wird, mit dem Pokémon Ranger Besitzer die Manaphy Mission freischalten können.

Dafür ist es allerdings notwendig, etliche Aufgaben im Spiel bereits erledigt zu haben. Die Bekanntgabe des Codes ist aber eine sehr gute und gerechtere Alternative zu Downloadaktionen im Rahmen einer Pokémon Tour. Sie kommt Nintendo auch viel billiger als die Veranstaltung einer landesweiten Tour.

Auf welche Art und Weise man in den europäischen Versionen an Manaphy kommt, ist noch nicht bekannt. Der US-Code wird wahrscheinlich bei uns nicht funktionieren.

30. December 2006 20:41

Wieder geht ein Jahr zu Ende. Wohlgemerkt ein für Pokémon-Fans recht aufregendes Jahr. 2006 brachte Pokémon Mystery Dungeon und Pokémon Link!. Neue Spiele wurden angekündigt, darunter Battle Revolution. Der Wii startete erfolgreich und der Nintendo DS legte ordentlich zu.

Auch auf Pokemonexperte stand die Zeit nicht still. Im Forum wurden neue Bereiche angelegt, fünf neue Moderatoren kamen hinzu. Unsere NetBattle-Meisterschaft gewann Picollo vor appi, Jahressieger der Hall-of-Fame-Wertung wurde Mallagabuschkind mit überlegenem Vorsprung vor peter_pan. Doch nächstes Jahr mit Diamant und Perle kann sich viel ändern, und das Jahr wird neue Sieger hervorbringen. Überschattet wurde das Jahr jedoch zu unserem Leidwesen durch einen langen Serverausfall und anschließenden wochenlangen Teilbetrieb.

In Punkto neuer Seiten gab es da natürlich auch einiges. Neben den Diamant und Perle Seiten haben wir uns auch dem Kampf und Taktik Bereich gewidmet. Nach laufenden kleinen Neuerungen im Laufe des Jahres haben wir uns im Rahmen der Adventkalender-Aktion nochmals ins Zeug gelegt. Heraus kamen die Wunderbrief-Datenbank, die Freundescode-Datenbank und die verbesserte Teamanalyse 2.

Doch 2006 könnte uns in einem Jahr nur als Vorspiel eines noch grandioseren Jahres 2007 in Erinnerung bleiben. Schließlich erscheinen da Diamant und Perle sowie Pokémon Ranger bei uns. Auch auf Pokemonexperte wird sich einiges tun, sofern wir genug Zeit für die Umsetzung unserer ehrgeizigen Pläne finden. Die neuen Spiele bedeuten jedenfalls eine Menge Arbeit für uns. Dazu sind einige zukunftsweisende strukturelle Änderungen in Planung: so wollen wir auch die Besucher unserer Seite stärker in den Entstehungsprozess einbinden. Nun, wir wollen nicht zu viel verraten, aber klarerweise bedeuten neue Editionen auch neuer Pokédex. Und im Forum könnte es zu einschneidenden Veränderungen kommen.

In jedem Fall wünschen wir euch noch einen schönen Silvesterabend und einen guten Rutsch in ein frohes neues Jahr!

0 Kommentare

27. December 2006 14:06

Pokémon Diamant und Perle werden in Japan nach wie vor von unzähligen Fans gekauft. Die letzen offiziellen Verkaufszahlen lagen bei knapp über 3885000 verkauften Editionen.

Alleine in der letzten Woche wurden 221000 Exemplare abgesetzt, davon entfallen rund 55% auf Diamant und 45% auf Perle. Da in Japan Weihnachten kein offizielles Fest ist, und Geschenke einen viel geringeren Stellenwert besitzten, gibt es keinen großen Einfluss auf die Verkaufszahlen. Daher ist davon auszugehen, dass im Laufe dieser Woche die Marke von 4 Millionen verkauften Exemplaren überschritten wird.

22. December 2006 16:27

Wie angekündigt bietet Nintendo in Kooperation mit Opera ab heute den Opera-Browser für die Wii gratis an. Dabei handelt es sich jedoch erst um eine Testversion. Die fertige Version soll Ende März erscheinen und dann eine Zeit lang gratis verfügbar sein. Erst ab 30. Juni 2007 muss der Download bezahlt werden, wenn man zu spät kam. Dann kostet Opera rund 500 Wii-Points, das entspricht in etwa 5 Euro ...

20. December 2006 14:38

Es wird gemeldet, dass zahlreiche On- und Offlinehändler von Nintendo neue Wiis geliefert bekamen und somit neue Exemplare noch vor dem Weihnachtsgeschäft in den Handel gelangen. Der Online-Händler Amazon hat jedoch schon wieder alle seine Exemplare verkauft ...

19. December 2006 14:49

Das Erscheinungsdatum für Pokémon Diamant und Perle steht nun offiziell fest: Sonntag, der 22. April 2007.

Was bedeutet das für Europa? Da das Spiel in etwa 3 bis 6 Monate später bei uns zu erwarten ist, wird es wahrscheinlich im Hoch- oder Spätsommer, allerspätestens jedoch im Herbst vor Beginn des Weihnachtsgeschäftes erscheinen.

0 Kommentare

19. December 2006 14:22

In unserem Forum sind durch einen Fehler an der Forums-Software wieder Probleme mit dem Suchwortindex aufgetreten. Infolge dieses Fehlers ist die Suche innerhalb des Forums sowie das korrekte Anzeigen der Themenübersicht nicht möglich.

Wir arbeiten an der Behebung dieses Problems, wodurch das Forum zeitweise offline sein könnte.

19. December 2006 14:08

An dieser Stelle wollen wir nochmals auf unseren Adventkalender aufmerksam machen. Inbesondere in dieser letzten Adventwoche kannst du besondere Überraschungen im Kalender finden. Es zahlt sich also sicher aus, regelmäßig in den Kalender zu schauen ...

15. December 2006 17:41

Am Controller der Wii gibt es eine Handgelenksschlaufe, welche verhindern soll, dass der Controller unabsichtlich durch die Gegend geschleudert wird. Es liegen im Internet bereits zahlreiche Berichte vor, wie diverse Schäden angerichtet wurden, weil Spieler auf die Verwendung dieser Handgelenksschlaufe verzichteten.

Allerdings verzeichnet man auch eine steigende Zahl gerissener Handgelenksschlaufen. Deswegen bietet Nintendo einen kostenfreien Umtausch gegen eine stabilere Schlaufe an. Nähere Informationen bietet der Nintendo-Kundendienst.

14. December 2006 18:57

http://www.pokemonexperte.de/news/ ... alle News, stets aktuell :P
    Es brodelt wieder mal in der Gerüchteküche. Diesmal in der Hauptrolle: Die Firma Apple, Hersteller des iMac und iPods.

    Apple ist, ähnlich wie Nintendo mit DS und Wii, nach Jahren der Stagnation mit dem iPod dank innovativen Konzepts zurück auf die Erfolgsspur gekommen. Und schon bald werden Apples nächste neue Produkte erwartet. Neben Gerüchten über ein Apple Handy iPhone wird über einen Wiedereinstieg in den Konsolenmarkt spekuliert.

    Bereits 1995 brachte Apple in Zusammenarbeit mit Bandai eine Spielekonsole namens Apple Pippin auf den Markt. Der Pippin war jedoch eine einzige Enttäuschung. Apple überließ Bandai sowohl Vermarktung als auch die Entwicklung von Spielen. In Folge gab es kaum Spiele für die Konsole, und war mit 600 Dollar auch zu teuer (die meisten Konsolen werden verlustbringend verkauft, um mehr Konsolen zu verkaufen, dafür aber mit den Spielen mehr Gewinn zu machen - ohne Spielentwicklung konnte Apple daher ihre Konsole auch nicht quersubventionieren).

    Doch heute steht das ganze unter ganz anderen Gesichtspunkten. Apple verkauft zum Beispiel iPod vor allem dank einem vor allem unter Jugendlichen sehr guten Image und hervorragenden Marketing. Eine Apple-Konsole könnte sich alleine schon wegen des "In-Faktors" gut verkaufen. Dazu kommt noch, dass Apple über eine Spielekonsole nochmals ihren Online-Musikladen iTunes pushen könnte.

    Der strategische Aspekt ist sehr einfach: Apple strebt nach dem Wohnzimmer der Konsumenten. Das zeigt sich an ihrem 2007 erscheinenden Produkt iTV. Allerdings ist genau das auch das Ziel von Microsoft und Sony. Nicht umsonst statten sie die X-Box 360 und die Playstation 3 mit umfangreichen Multimedia-Funktionen aus. Apple könnte damit aber aufgrund der Marktsättigung alle PS3 und X-Box Besitzer als zahlungskräftige Konsumenten verlieren. Grund genug, eine eigene Konsole zu entwickeln. Dazu könnte man Spiele über einen Online-Laden billiger (wegen der wegfallenden Gewinnspannen im Handel und weniger Distributionskosten) und rund um die Uhr verfügbar machen.

    Trotz allem muss man solche Gerücht mit äußerster Vorsicht behandeln. Sie kamen vor allem deswegen auf, weil Apple in letzter Zeit zahlreich Entwickler für Konsolenspiele und -hardware angestellt hat. Das kann man zwar als Indiz anführen, aber ausreichend ist das nicht. Immerhin könnte Apple genauso Spiele auf kommenden iPods forcieren. Die neueste iPod-Generation unterstützt ja bereits Spiele ...

12 Kommentare

14. December 2006 18:54

Es brodelt wieder mal in der Gerüchteküche. Diesmal in der Hauptrolle: Die Firma Apple, Hersteller des iMac und iPods.

Apple ist, ähnlich wie Nintendo mit DS und Wii, nach Jahren der Stagnation mit dem iPod dank innovativen Konzepts zurück auf die Erfolgsspur gekommen. Und schon bald werden Apples nächste neue Produkte erwartet. Neben Gerüchten über ein Apple Handy iPhone wird über einen Wiedereinstieg in den Konsolenmarkt spekuliert.

Bereits 1995 brachte Apple in Zusammenarbeit mit Bandai eine Spielekonsole namens Apple Pippin auf den Markt. Der Pippin war jedoch eine einzige Enttäuschung. Apple überließ Bandai sowohl Vermarktung als auch die Entwicklung von Spielen. In Folge gab es kaum Spiele für die Konsole, und war mit 600 Dollar auch zu teuer (die meisten Konsolen werden verlustbringend verkauft, um mehr Konsolen zu verkaufen, dafür aber mit den Spielen mehr Gewinn zu machen - ohne Spielentwicklung konnte Apple daher ihre Konsole auch nicht quersubventionieren).

Doch heute steht das ganze unter ganz anderen Gesichtspunkten. Apple verkauft zum Beispiel iPod dank einem vor allem unter Jugendlichen sehr guten Image und hervorragenden Marketing. Eine Apple-Konsole könnte sich alleine schon wegen des "In-Faktors" gut verkaufen. Dazu kommt noch, dass Apple über eine Spielekonsole nochmals ihren Online-Musikladen iTunes pushen könnte.

Der strategische Aspekt ist sehr einfach: Apple strebt nach dem Wohnzimmer der Konsumenten. Das zeigt sich an ihrem 2007 erscheinenden Produkt iTV. Allerdings ist genau das auch das Ziel von Microsoft und Sony. Nicht umsonst statten sie die X-Box 360 und die Playstation 3 mit umfangreichen Multimedia-Funktionen aus. Apple könnte damit aber aufgrund der Marktsättigung alle PS3 und X-Box Besitzer als zahlungskräftige Konsumenten verlieren. Grund genug, eine eigene Konsole zu entwickeln. Dazu könnte man Spiele über einen Online-Laden billiger (wegen der wegfallenden Gewinnspannen im Handel und weniger Distributionskosten) und rund um die Uhr verfügbar machen.

Trotz allem muss man solche Gerücht mit äußerster Vorsicht behandeln. Sie kamen vor allem deswegen auf, weil Apple in letzter Zeit zahlreich Entwickler für Konsolenspiele und -hardware angestellt hat. Das kann man zwar als Indiz anführen, aber ausreichend ist das nicht. Immerhin könnte Apple genauso Spiele auf kommenden iPods forcieren. Die neueste iPod-Generation unterstützt ja bereits Spiele ...

0 Kommentare

13. December 2006 20:13

http://www.pokemonexperte.de/news/

Nach dem mäßigen Verkaufserfolg des Gamecubes hatten viele den japanischen Spielekonzern Nintendo bereits abgeschrieben. Doch heute sieht die Welt anders aus. Nintendo ist ganz eindeutig auf der Überholspur.

Dass die Wii am Heimatmarkt Japan erfolgreich starten würde, war klar. Der sensationelle Start in Europa war jedoch höchsten von Optimisten erwartet worden. Laut Presseaussendung wurde die gesamte erste Lieferung verkauft: 325000 Geräte wechselten um den Preis von 250 Euro den Besitzer. Weltweit wurden damit etwas mehr 1,3 Millionen Geräte abgesetzt. Sonys Playstation 3 hinkt da weit hinterher.

Bei den Wii-Spielen war The Legend of Zelda: Twilight Princess der Topseller. Das im Vorhinein bereits vielmal gelobte Spiel wurde von 240000 Konsumenten gekauft - das sind fast 75 Prozent der Wii-Käufer. Weiters erwarben 50 Prozent das Bundle Wii Play, welches aus einer Fernbedienung und einer Sammlung von Minispielen besteht.

Im Fahrwasser der Nintendo Wii griffen auch viele Fans zum Nintendo DS: Alleine in der ersten Dezemberwoche konnten in Europa 515000 Exemplare abgesetzt werden - noch nie wurden in Europa mehr Konsolen in so einem kurzen Zeitraum erworben. Damit besitzten 8,5 Millionen Europäer einen Nintendo DS. Gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Pokémon D/P-Verkauf ... wann der startet steht aber noch in den Sternen.

9 Kommentare

13. December 2006 20:11

Nach dem mäßigen Verkaufserfolg des Gamecubes hatten viele den japanischen Spielekonzern Nintendo bereits abgeschrieben. Doch heute sieht die Welt anders aus. Nintendo ist ganz eindeutig auf der Überholspur.

Dass die Wii am Heimatmarkt Japan erfolgreich starten würde, war klar. Der sensationelle Start in Europa war jedoch höchsten von Optimisten erwartet worden. Laut Presseaussendung wurde die gesamte erste Lieferung verkauft: 325000 Geräte wechselten um den Preis von 250 Euro den Besitzer. Weltweit wurden damit etwas mehr 1,3 Millionen Geräte abgesetzt. Sonys Playstation 3 hinkt da weit hinterher.

Bei den Wii-Spielen war The Legend of Zelda: Twilight Princess der Topseller. Das im Vorhinein bereits vielmal gelobte Spiel wurde von 240000 Konsumenten gekauft - das sind fast 75 Prozent der Wii-Käufer. Weiters erwarben 50 Prozent das Bundle Wii Play, welches aus einer Fernbedienung und einer Sammlung von Minispielen besteht.

Im Fahrwasser der Nintendo Wii griffen auch viele Fans zum Nintendo DS: Alleine in der ersten Dezemberwoche konnten in Europa 515000 Exemplare abgesetzt werden - noch nie wurden in Europa mehr Konsolen in so einem kurzen Zeitraum erworben. Damit besitzten 8,5 Millionen Europäer einen Nintendo DS. Gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Pokémon D/P-Verkauf ... wann der startet steht aber noch in den Sternen.

0 Kommentare